Data Scientist: Der Beruf des 21. Jahrhunderts

Businessman showing an empty business card in front of his colleagues

Das Berufsbild des Data Scientists hat in den letzten Jahren erheblich an Bedeutung gewonnen. Harvard Business Review bezeichnete es sogar als „den sexiesten Job des 21. Jahrhunderts“. Aber was macht ein Data Scientist eigentlich?

Aufgaben eines Data Scientists

Ein Data Scientist ist verantwortlich für:

  1. Datenerfassung und -aufbereitung: Sie sammeln, bereinigen und transformieren Daten, um sie für Analysen nutzbar zu machen.
  2. Datenanalyse: Durch den Einsatz von statistischen Modellen und maschinellem Lernen analysieren sie Daten, um Muster und Zusammenhänge zu erkennen.
  3. Datenvisualisierung: Sie nutzen Tools und Technologien, um ihre Erkenntnisse in einer leicht verständlichen Form zu präsentieren.
  4. Kommunikation: Sie arbeiten eng mit Geschäftsführern und anderen Stakeholdern zusammen, um datengetriebene Entscheidungen zu unterstützen.

Rolle im Data Warehouse

Innerhalb des Data Warehouses übernimmt der Data Scientist oft die Rolle des Analytikers und Modellierers. Er verwendet die im Data Warehouse gesammelten Daten, um Modelle zu erstellen, Vorhersagen zu treffen oder Muster zu erkennen, die für das Unternehmen wertvoll sind.

Qualifikationen und Fähigkeiten

Data Scientists verfügen typischerweise über:

  • Einen Hochschulabschluss in einem quantitativen Fach wie Statistik, Mathematik, Physik oder Informatik.
  • Kenntnisse in Programmiersprachen wie Python und R.
  • Erfahrung mit Datenbanken und Abfragesprachen wie SQL.
  • Ein tiefes Verständnis von maschinellem Lernen und statistischen Modellen.

Berufswege und Spezialisierungen

Während viele Data Scientists in einer allgemeinen Rolle beginnen, gibt es viele Spezialisierungsmöglichkeiten, darunter:

  • Machine Learning Engineer: Fokus auf die Entwicklung und Implementierung von ML-Modellen.
  • Dateningenieur: Spezialisiert auf die Architektur und das Management von großen Dateninfrastrukturen.
  • Quantitativer Forscher: Arbeitet häufig im Finanzsektor und entwickelt Handelsstrategien.

Zukunftsaussichten

Die Nachfrage nach Data Scientists ist in den letzten Jahren stark gestiegen und wird voraussichtlich weiter steigen. Unternehmen erkennen zunehmend den Wert von datengetriebenen Entscheidungen, und Data Scientists sind oft an vorderster Front, um diese Erkenntnisse zu liefern.

Gehalt

Das Gehalt eines Data Scientists in Deutschland variiert je nach Erfahrung, Bildung und Unternehmensgröße. Einsteiger können mit einem Jahresgehalt von ca. 50.000 bis 60.000 Euro rechnen. Erfahrene Data Scientists können jedoch Gehälter von 80.000 Euro und mehr erzielen.

Der Beruf des Data Scientists ist sowohl anspruchsvoll als auch lohnend. Es erfordert eine Kombination aus technischen Fähigkeiten, kreativem Denken und Geschäftssinn. Für diejenigen, die bereit sind, sich dieser Herausforderung zu stellen, bietet es die Möglichkeit, an der Spitze der technologischen Innovation zu arbeiten und echte Auswirkungen auf Geschäftsentscheidungen und -ergebnisse zu haben.

Wie hat dir der Artikel gefallen?

Vielen Dank für dein Feedback!
Über Frank 75 Artikel

Ich bin Frank, Data Warehouse und BI-Entwickler mit langjähriger Expertise in diesem Bereich. Ich verfüge über mehr als 20 Jahre Berufserfahrung im DWH Umfeld. Das Analysieren und Interpretieren von Zahlen, Daten und Fakten ist meine große Leidenschaft, aus diesem Grunde ist auch diese Seite hier entstanden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*